We ride Leipzig!

03 Mai 2016 / By  / IN Allgemein, Orte / gallery

Was habe ich gegrübelt und überlegt. Templates verändert, geflucht, gezweifelt und dann bin ich doch immer zum Ursprung zurückgekehrt. Die Liebe zum Rad. Der Hass gegenüber dem Diebstahl. Das Einfache. Die Emotion. Das verbindet uns und das soll uns bewegen. Schluss mit der Radklauscheiße. Es vergeht kein Gespräch, indem nicht irgendeiner sagt: „Ja, kenn ich. Ist ’ner Freundin letztens auch passiert. Mir haben sie aber auch schon 3 Räder geklaut…“. – und so weiter und so fort. Wir stehen nun also auf und zeigen unser Gesicht (und unser Rad) für die Leipziger Radkultur und gegen den Diebstahl. Wir sind mehr als die, die uns beklauen und keine Ahnung haben, was sie damit oftmals anrichten. Man kann wirklich was bewegen, wenn man zusammenrückt und etwas tut. Aktiv ist. Sich informiert. Und da gehört auch mal dazu bei einer Party zu seinem Kumpel (Mischung aus zu viel Bier und zu weit von Zuhause weg) zu sagen: „Alter, lass das Fahrrad stehen. Es gehört dir nicht und wir kommen auch so irgendwie nach Hause!“
Wir lieben es also Fahrrad zu fahren und es gibt Menschen, die sich Projekte, Ideen und Produkte aus dem Hut zaubern, um euch zu helfen, das Rad noch mehr zu lieben bzw. es lang bei sich zu haben. Diese Szene lebt und ist sehr aktiv in Leipzig. Jetzt sind aber wir Radfahrer daran unseren Beitrag zu leisten. Wir sind mehr. Wir sind ein großer radelnder Haufen in Leipzig, der sich gegen Kleinganoven und Langfinger auflehnt.

Stellen wir uns folgendes vor: Ga Nove und Lang Finger fahren mit dem Transporter durch die Gegend. Beide haben die Kippe cool in der Gusche und Ga Nove sagt zu Lang Finger: „Such mal ’ne große Stadt raus, in der wir ein paar Räder klauen können!“. Nach ein paar Minuten die Antwort: „Schau mal. Noch 70km und dann kommt Leipzig. Soll ’ne Fahrradstadt sein“. Ga Nove fällt die Kippe aus dem Gesicht. Hektisch krümelt er die Tabakreste vom Fahrersitz. Er ist etwas bleich und hat Schweißperlen auf der Stirn: „Nein Mann. Die Leipziger sind völlig irre. Da zu klauen ist keine gute Idee. Die beklauen sich mittlerweile nicht mal mehr gegenseitig. Das lassen wir lieber“. Sein Kollege sucht kurz im Netz, was gemeint ist und findet uns. Er schnippt die abgebrannte Zigarette aus dem Fenster und wirkt etwas nachdenklich. Branchenwechsel?

Und verdammt wir müssen genau dieser (Klau)Branche zeigen, dass wir uns zusammen tun gegen diese Leute. Und ganz nebenbei retten wir auch noch ein bisschen den Planeten. Radfahren ist nämlich geil. Wir gegen den Diebstahl. Wir sind die Leipziger Fahrradkultur.

WE RIDE LEIPZIG

Release am 6.5. zum „Spring Date!“ in der alten Fleischerei. Jetzt fehlt nur noch ihr. Räder gesattelt und her mit euch.

1

Related Post
keine Kommentare
Road Trippin
Road Trippin
Atme, Hutmann, atme!
Atme, Hutmann, atme!
Hala Madrid
Hala Madrid
Schwere
Schwere
Dreizehn
Dreizehn
Klinger
Reisedepeschen
We ride Leipzig
11 Freunde Shop