U-Boot Menschen

30 Jun 2018 / By  / IN Allgemein, Orte / gallery

Hutmann. Ein bisschen bin ich ja sauer auf dich. Aber ich gebe dir die Möglichkeit dich zu erklären oder aber – ich erkläre dir mal, warum ich etwas enttäuscht bin. Wo warst du eigentlich die ganzen letzten sechs Wochen? Du hast mit mir gar nicht darüber geredet, dass du in Italien warst. England hast du auch nicht fertig erzählt. Von deiner Tasche ganz zu schweigen. Hmm. Ich denke, du verstehst mich. Ich weiß ja, dass du ein kleines U-Boot bist. Abtauchen. Schwimmen. Auftauchen. Nur will ich, dass du mich mitnimmst. So lang schon reisen wir beide um die Welt und setzen uns mit ihr auseinander. Du meckerst manchmal und schimpfst wie ein Rohrspatz aber das dulde ich bzw. mag ich das sogar. Dafür bin ich ja schließlich auch da. Aber lass mich nicht immer so hängen. Natürlich ist das nicht so leicht, sich hinzusetzen. Nachdenken. Schreiben. Bilder dazu aussuchen. Aber weißt du, genau darum geht es. Lass uns doch an deinen Prozessen im Kopf teilhaben. Dieses Rattern und Qualmen da unter deinem Hütchen. Ich wurde sogar schon angesprochen, dass du gar nicht mehr soviel Hut trägst. Was ist da los, Hutmann? Luft raus?

Ja klar, der Diebstahl. Alter! Dir haben sie zum zweiten Mal die gleiche Tasche geklaut. Das schafft niemand außer dir. Du warst sehr traurig und ich gehe mal davon aus, dass du in ein tiefes Loch gefallen bist. Wenn ich aber etwas über dich gelernt habe, dann, dass du aufstehst. Immer und immer wieder. Egal, wie sehr man dich verprügelt. Egal, welche Gebirgsketten dir in den Weg gelegt werden. Sei wieder rotzig. Leg den Schalter um. Hau die Bilder raus und zeig uns deinen Weg! Wir wollen das. Ich gehe sogar noch weiter. Manche brauchen das. Es gibt sicherlich Menschen, die sich eine Tasse Kaffee hinstellen, sich das Tablet auf den Schoß legen und für 5 Minuten in deine Welt eintauchen wollen. Deine Geschichten lesen. Sich über deine Art zu fotografieren freuen und dankbar sind, dass du uns teilhaben lässt. Darüber mal nachgedacht? Ja, jetzt kommst du wieder mit Stress und Aufträgen. Rollende Woche. Hochzeiten und, was du noch alles so machst. Vergiss nur nicht, wo das angefangen hat. Hier. Bei mir. Bei dir. Diese stille, kleine Ecke ohne viel Drumherum. Dieser Ort, der immer existiert und der vielleicht mehr Bedeutung für dich hat als du denkst. Also schalte einen Gang zurück und nimm dir die kleinen Auszeiten hier. Reiß uns wieder mit und rede vor allem wieder auf mich ein. Mach dein Ding. Aber mach es. Ich habe dich gesehen, wie traurig du warst. Aber ich kenne nix auf dieser Welt, was dich brechen kann. Höre auf den stillen Geist zu spielen und nimm dein Tempo auf. Vielleicht ist dieser Gedanke übertrieben. Aber du hast eine Verantwortung. Dir gegenüber und somit auch mir gegenüber. Du hast diesen Weg gewählt, dann gehe ihn auch. Stehe auch endlich wieder dazu. Stehe zu mir. Ich bin nicht nur ein Blog. Ich bin manchmal dein Kopf. Dein Tagebuch und manchmal dein Herz. Weißt du, was ich meine? Gib den Dingen Bedeutung. Gib dir Bedeutung. Deine eigene Bedeutung. Du suchst immer nach einer Plattform für deine Bilder. Bitte. Bühne frei! Nirgendwo anders geht es mehr darum als hier. Und wenn du nur eine weitere Person berührst als dich und mich. Dann ist alles gut. Wenn nicht, ist es auch okay. Einverstanden? Ich bin jetzt mal so frech und zeige den Menschen mal ein paar Sachen, die du in letzter Zeit so produziert hast. Ich hoffe wir treffen uns hier wieder. Denk daran: Dein Tempo bestimmst du immer selbst. So wie alles in deinem Leben. Ich bin nur eine Art es auszudrücken. Aber warte nicht auf irgendwas. Es geht ums Jetzt. Immer.

Melde dich bei mir. In der Zwischenzeit habe ich mir mal ein paar Bilder rausgesucht. Du U-Bootmensch. Zeit zum Auftauchen.

R0250403

R0250713

R0250709

R0250549

R0250836

R0250474

R0250472

R0250466

R0250458

R0250457

R0250387

R0250335

R0250404

R0250674

8

Related Post
keine Kommentare
Juan, der Held
Juan, der Held
U-Boot Menschen
U-Boot Menschen
Unerheblichkeit
Unerheblichkeit
Das schöne am Nichts
Das schöne am Nichts
Klinger
Reisedepeschen
We ride Leipzig
11 Freunde Shop